23.08.2022

Medizinrecht: Schwerpunkt im SAMW Bulletin 3/2022

Lesen

Projekte

15.09.2022

Kurz erklärt: Patient and Public Involvement (PPI)

Lesen Schliessen

Dass Patientinnen, Patienten und Freiwillige aus der Bevölkerung in die Forschung eingebunden werden, ist entscheidend für den medizinischen Fortschritt. Die SAMW setzt sich über ihre Koordinationsplattform Klinische Forschung und das Swiss Personalized Health Network (SPHN) dafür ein, dass die sogenannte Patienten- und Öffentlichkeitsbeteiligung (PPI) in der Schweiz gestärkt wird.

Wie sieht die aktive Beteiligung von Patientinnen und Patienten bzw. Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in der klinischen Forschung aus? Wer kann bei PPI mitmachen? Und weshalb ist dieses Engagement wichtig? Ein kurzer Videoclip der Swiss Clinical Trial Organisation (SCTO) liefert einfache Antworten auf diese Fragen.

Zur Website

Akademie

05.09.2022

Prix Média Newcomer: Jede Stimme zählt

Lesen Schliessen

Den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern, ist eine Kernaufgabe der Akademien der Wissenschaften Schweiz (a+). Mit dem Prix Média Newcomer unterstützen die Akademien junge Talente bei der Umsetzung eines wissenschaftsjournalistischen Projekts. Nach der Vorselektion durch die Jury stehen nun zwei Projekte im Rennen um den Preis. Das Public Voting ist noch bis zum 12. September 2022 offen.

Sie hatten drei Monate Zeit zum Recherchieren, Schreiben und Filmen, jetzt liegen ihre Arbeiten vor und die Öffentlichkeit ist gefragt: Per public voting wird der Prix Média Newcomer bestimmt und Ende September in Zürich verliehen. Die Beiträge, Informationen zum Preis und das Formular zur Abstimmung finden Sie auf der Website von a+.

Zur Website

Publikationen

30.08.2022

Zusammenarbeit von medizinischen Fachpersonen und Industrie

Lesen Schliessen

Die Zusammenarbeit von medizinischen Fachpersonen mit der Industrie ist seit Langem etabliert. Sie liegt grundsätzlich im Interesse einer guten Gesundheitsversorgung und trägt zum medizinischen Fortschritt bei. Gleichzeitig kann sie zu Interessenkonflikten führen. Die SAMW hat ihre Richtlinien zum Thema aktualisiert und den Geltungsbereich erweitert: Sie richten sich nicht mehr ausschliesslich an Ärztinnen und Ärzte, sondern an weitere Gesundheitsberufe.

Die überarbeiteten Richtlinien tragen den Umfeldentwicklungen Rechnung: Neu werden virtuelle Veranstaltungen, der Verkauf von Werbeflächen, die Vermietung von Standplätzen, Produkt- und Anwendungsschulungen geregelt und Themen wie Start-ups, Spin-offs und Lizenzvereinbarungen behandelt. Ein besonderes Augenmerk wird neu auf das Transparenzprinzip gerichtet.

Richtlinien herunterladen (PDF)

Mehr zum Thema

Projekte

24.08.2022

Neue Top-5-Liste und nationale Kampagne für eine massvolle Medizin

Lesen Schliessen

«Weniger ist manchmal mehr» – diesem Motto ist der Verein «smarter medicine» verpflichtet, dessen Trägerschaft die SAMW angehört. Neben Top-5-Listen, die sich in erster Linie an Fachpersonen richten, bietet «smarter medicine» verständliche Informationen für die Bevölkerung an. Denn auch in der Schweiz gibt es eine Über- und Fehlversorgung in der Medizin. Mit einer neuen nationalen Kampagne stellt «smarter medicine» vielfältiges, kostenloses Informationsmaterial zur Verfügung.

In den sogenannten Top-5-Listen definieren Fachgesellschaften jeweils fünf medizinische Massnahmen, die ganz zu vermeiden oder nur unter bestimmten Bedingungen anzuwenden sind. Jüngst hat die Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG) ihre Liste publiziert. Zudem lancierte «smarter medicine» diesen Sommer eine 3-sprachige Kampagne für die Bevölkerung. Patientinnen und Patienten sollen sich auf ein medizinisches Gespräch vorbereiten und Fragen zu den Vor- und Nachteilen der empfohlenen Behandlung stellen können. Mehr Informationen finden Sie online.

Top-5-Liste der SGGG (PDF)

Zur Website

Publikationen

23.08.2022

Medizinrecht: Im Idealfall kondensierte Medizinethik

Lesen Schliessen

Die Rechtsbeziehung zwischen Gesundheitsfachpersonen und Patient bzw. Patientin wird durch eine Vielzahl von Normen beeinflusst, die sich in den unterschiedlichsten kantonalen, eidgenössischen und sogar internationalen Erlassen finden – oder zuweilen verstecken. Der Schwerpunkt im SAMW Bulletin 3/2022 bringt Licht ins Dunkel und klärt dabei auch den Wert medizin-ethischer Richtlinien.

Weitere Themen im aktuellen Bulletin sind die neuen Mitglieder im SAMW-Vorstand, eine Publikation zur umweltbewussten Gesundheitsversorgung in der Schweiz, die Richtlinien zum Umgang mit Sterben und Tod sowie die Verleihung des Théodore-Ott- und des Stern-Gattiker-Preises. Lesen Sie mehr zu diesen und weiteren Themen im PDF oder bestellen Sie eine gedruckte Ausgabe im Menü Publikationen.

Bulletin 3/2022 (PDF)

Zu den Publikationen

Publikationen

26.07.2022

Ideenpapier: Science Advice Network

Lesen Schliessen

Die Pandemie hat viele Themen vermehrt in die Öffentlichkeit gebracht, darunter die Frage, wie Politikberatung durch die Wissenschaft gelingen kann. Gestützt auf ihre Erfahrungen aus über drei Jahrzehnten gezielter Dialogförderung skizzieren die Akademien der Wissenschaften Schweiz ein Science Advice Network.

Das Ziel des Science Advice Network ist ein klar strukturierter, steter Dialog, um Vertrauen aufzubauen und gemeinsam gute Lösungen zu entwickeln. Es soll und muss ein echter Dialog sein und damit mehr als Beratung oder Kommunikation. Das gegenseitige Lernen führt in der Politik zu besseren Entscheiden und in der Wissenschaft zu besserer Forschung. Lesen Sie mehr dazu im Ideenpapier oder auf der Website der Akademien.

Ideenpapier herunterladen (PDF)

Mehr zum Thema

Akademie

22.07.2022

Komplexe Themen attraktiv vermitteln

Lesen Schliessen

Den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern, ist eine Kernaufgabe der Akademien der Wissenschaften Schweiz. Sie setzen sich deshalb auch für einen unabhängigen, qualitativ guten Wissenschaftsjournalismus ein und unterstützen u. a. den Lehrgang am MAZ, der Schweizer Journalistenschule. Bewerbungen für den CAS Wissenschaftsjournalismus sind bis zum 2. August 2022 möglich.

Wie lassen sich komplexe Zusammenhänge in Forschung und Wissenschaft ansprechend und verständlich vermitteln? Wie können Sie Inhalte aus Ihrem Fachgebiet einem breiten Publikum zugänglich machen? In diesem CAS lernen Sie, attraktiv, nahbar und gut über wissenschaftliche Themen zu berichten. Der 21-tägige Kurs richtet sich an Expertinnen und Experten mit hohem Fachwissen, die dieses Wissen mit einem Laienpublikum teilen wollen. Mehr Informationen finden Sie auf der Website vom MAZ.

Zur Website

Akademie

20.07.2022

Mitglieder gesucht: Sounding Board for Open Research Data

Lesen Schliessen

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz (a+) richten ein Sounding Board mit Forschenden ein, die ihre Expertise bei der Umsetzung des Aktionsplans Open Research Data (ORD) einbringen. Das Sounding Board soll aus maximal 16 Mitgliedern bestehen und seine Arbeiten im Herbst 2022 aufnehmen. Bewerben Sie sich bis am 7. August 2022 und helfen Sie mit, Open Science in der Schweiz zu fördern.

Haben Sie ein besonderes Interesse an Open Science? Dann werden Sie Mitglied im ORD Sounding Board. Die Akademien suchen Forschende, die Erfahrungen mit ORD-Forschungspraktiken vorweisen können und in der Lage sind, ORD-Praktiken im eigenen Fachgebiet vorzustellen. Alle Mitglieder sollten zudem einer Schweizer Hochschule angehören. Mehr Informationen finden Sie in der Ausschreibung auf der Website von a+ (auf Englisch).

Zur Website