27.08.2018

Ideen für eine bessere interprofessionelle Zusammenarbeit in der Medizin

Lesen

Projekte

05.09.2018

Was denken Sie über personalisierte Gesundheit?

Personalisierte Gesundheit prägt die Medizin immer stärker. Aber was hält eigentlich die Bevölkerung von diesem Wandel? Die Akademien laden zum Dialog über personalisierte Gesundheit ein: mit online Fragen, verschiedenen Veranstaltungen und einem neuen Themenportal.

Der Bereich personalisierte Gesundheit ist einer von sechs strategischen Schwerpunkten der Akademien der Wissenschaften Schweiz. Die SAMW koordiniert die verschiedenen Aktivitäten im Verbund. Mehr Informationen finden Sie in der heute veröffentlichten Medienmitteilung (PDF) und auf unserer Website. Nehmen Sie am Dialog teil, Ihre Meinung interessiert uns.

Medienmitteilung: Dialogprojekt «Personalisierte Gesundheit» PDF

Mehr zum Thema

Ethik

03.09.2018

Umgang mit Leistungssperren: Erfahrungsberichte gesucht

Wenn ein Verlustschein vorliegt, müssen Kantone 85 Prozent nicht bezahlter Prämien und Kostenbeteiligungen übernehmen. Sie können eine «schwarze Liste» säumiger Prämienzahler führen. Für diese gilt eine Leistungssperre, nur Notfallbehandlungen sind gewährleistet. Die Zentrale Ethikkommission der SAMW hat dazu eine Umfrage in Spitälern durchgeführt. Die Ergebnisse sind in der Schweizerischen Ärztezeitung (SÄZ) veröffentlicht.

Die SAMW will das Thema der Leistungssperren vertiefen und sucht Erfahrungsberichte. Insbesondere interessieren Fragen wie: Ist die Abgrenzung zwischen Notfallbehandlung und weiteren (erforderlichen) Behandlungen klar geregelt? Wer bestimmt in der Praxis, ob ein behandlungspflichtiger Notfall vorliegt oder nicht? Wer entscheidet, welche Behandlungen über den Notfall hinaus erfolgen? Weitere Fragen, die Ergebnisse der Umfrage und die Adresse für Erfahrungsberichte finden Sie im SÄZ-Artikel. Lesen Sie online oder laden Sie das PDF herunter.

Umgang mit Leistungssperren – Erfahrungsberichte gesucht PDF

Zur Website

Förderung

09.07.2018

Zehn Zusprachen im Rahmen des nationalen MD-PhD-Programms

Im Rahmen des nationalen MD-PhD-Programms – eine gemeinsame Initiative der SAMW und des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) – werden zehn forschungsinteressierte Ärztinnen und Ärzte unterstützt, um ein Doktorat in einer der Medizin nahen Disziplin zu erlangen.

Die MD-PhD-Stipendien ermöglichen ein Doktorat in Naturwissenschaften, Public Health Wissenschaften, klinischer Forschung oder biomedizinischer Ethik an einer Schweizer Universität. Dieses Jahr werden die Beiträge vom SNF, von der SAMW und von der Krebsforschung Schweiz finanziert. Die Übersicht der Zusprachen finden Sie in der Synopsis, mehr Informationen zum Programm gibt es auf unserer Webseite. Die nächste Ausschreibung erfolgt im Herbst 2018 mit Eingabetermin am 15. Dezember 2018.

Synopsis of grantees PDF

Zum Förderprogramm

Förderung

03.07.2018

Dominik Bach erhält den Robert-Bing-Preis 2018 für neurologische Wissenschaften

Die SAMW schreibt alle zwei Jahre den Robert-Bing-Preis aus, der jüngere Forschende (max. 45-jährig) für herausragende Leistungen im Bereich der neurologischen Wissenschaften würdigt. Dieses Jahr geht der Preis in der Höhe von 50'000 Franken an Dominik Bach, Professor und Arzt an der Universität Zürich.

Das Preisgeld stammt aus dem Vermächtnis des Basler Neurologen Robert Bing (1878 –1956). Gemäss Testamentbestimmungen werden mit dem Preis herausragende Arbeiten im Bereich der Erkennung, Behandlung und Heilung von Nervenkrankheiten honoriert. Dominik Bachs Pionierarbeiten zu neurobiologischen Mechanismen bei Angststörungen und traumatischen Erinnerungen sind international anerkannt und eröffnen vielversprechende Perspektiven für einen Therapieansatz bei Traumafolgestörungen. Weitere Informationen enthält die Medienmitteilung vom 3. Juli 2018.

Medienmitteilung: Robert-Bing-Preis 2018 PDF

Mehr zum Thema

Publikationen

06.06.2018

Medizin-ethische Richtlinien zum Umgang mit Sterben und Tod

Die neuen medizin-ethischen Richtlinien zum Umgang mit Sterben und Tod treten in Kraft. Medizinische und gesellschaftliche Entwicklungen hatten Anlass gegeben, die bisherigen Richtlinien «Lebensende» zu überarbeiten.

In den neuen Richtlinien stehen die Betreuung in der Sterbephase, das Gespräch mit Patientinnen und Patienten, bei denen eine tödlich verlaufende Erkrankung diagnostiziert wurde, und der Umgang mit Sterbewünschen im Fokus. Als nennenswerte Weiterentwicklung der bisherigen Richtlinien wird der Wunsch nach Suizidhilfe bei Patientinnen und Patienten behandelt, deren Todeseintritt noch nicht absehbar ist. Detaillierte Informationen zu den Zielen und zur Entstehung der Richtlinien finden Sie auf unserer Website.

Richtlinien: Umgang mit Sterben und Tod (2018) PDF

Mehr zum Thema

Förderung

29.05.2018

Prof. Annalisa Berzigotti erhält den Stern-Gattiker-Preis

Mit dem 2018 lancierten Stern-Gattiker-Preis zeichnet die SAMW eine Ärztin aus, die als wertvolles «role model» für weibliche Nachwuchskräfte wirkt. Die erste Preisträgerin ist Prof. Annalisa Berzigotti, leitende Ärztin Hepatologie am Inselspital Bern.

Die Ausschreibung des mit 15'000 Franken dotierten Preises hat in der medizinischen Fachwelt grosses Echo ausgelöst: über 40 Nominationen wurden bei der SAMW eingereicht. Prof. Annalisa Berzigotti überzeugte die Jury durch ihre exzellente klinische und akademisch-wissenschaftliche Leistung. Sie wurde mehrfach als eine hochgeschätzte Vorgesetzte bezeichnet, die zahlreiche jüngere Kolleginnen betreut und fördert. Detaillierte Informationen finden Sie in der heute veröffentlichten Medienmitteilung.

Medienmitteilung: Stern-Gattiker-Preis 2018 PDF

Medienmitteilungen

Publikationen

28.05.2018

Der SAMW Jahresbericht 2017 ist online veröffentlicht

Die SAMW geht mit der Zeit und veröffentlicht den Jahresbericht erstmals online. Wir wünschen viel Vergnügen beim Entdecken und Wiederentdecken der Meilensteine 2017.

Mit dem Online-Jahresbericht nutzen wir die Möglichkeiten des Internets, um den Rückblick attraktiver zu gestalten und die Inhalte direkt mit weiterführenden Informationen zu verlinken. Ihr Feedback interessiert uns, damit wir Ideen für die Ausgabe 2018 aufnehmen können.

Zur Website

Förderung

25.05.2018

Ausschreibung KZS-Fonds: Zwang in der medizinischen Praxis

Die SAMW stellt 250'000 Franken aus dem Käthe Zingg-Schwichtenberg-Fonds für die Finanzierung von Forschungsprojekten zum Thema «Zwang in der medizinischen Praxis» zur Verfügung. Eingabefrist für Gesuche ist der 15. August 2018.

Die Ausschreibung 2018 des KZS-Fonds ist offen für theoretische oder empirische Forschungsprojekte, die Fragen des Zwangs in der medizinischen Praxis aus ethischer, philosophischer, sozialwissenschaftlicher oder medizinischer Sicht untersuchen. Ausführliche Informationen zur Ausschreibung, zu Format und Eingabe der Gesuche finden Sie auf unserer Website.

Zur Website