01.01.2023

In Vernehmlassung bis 1. März: Richtlinien «Lebendspende»

Lesen

Förderung

02.02.2023

Ausschreibung KZS-Fonds: Seed Grants für Nachwuchsforschende

Lesen Schliessen

Für die Ausschreibung aus dem Käthe-Zingg-Schwichtenberg-Fonds (KZS-Fonds) stehen dieses Jahr erneut 250'000 CHF zur Verfügung. Mit KZS Seed Grants werden Junior-Forschende in biomedizinischer Ethik unterstützt, die ein eigenständiges Forschungsprojekt durchführen wollen. Eingabefrist für Gesuche ist am 1. Mai 2023.

Pro KZS Seed Grant können bis zu 80'000 CHF für eine maximale Laufzeit von 18 Monaten zugesprochen werden. Die Beiträge ermöglichen eine innovative Forschungsidee zu erkunden, ein kleines, unabhängiges Pilotprojekt zu realisieren und/oder einen Projektantrag zu erstellen, der anschliessend bei einer grösseren Förderinstitution eingereicht wird. Details zu den Teilnahmebedingungen und zur Gesuchseingabe finden Sie auf unserer Website.

Zur Website

Förderung

20.01.2023

Grundlagen für eine «smarte» Gesundheitsversorgung

Lesen Schliessen

Während fünf Jahren hat der Schweizerische Nationalfonds das Nationale Forschungsprogramm «Gesundheitsversorgung» (NFP 74) finanziert. In 34 Projekten setzten sich Forschende mit vielfältigen Themen auseinander, vom Case Management bis zur Vernetzung von Gesundheitsdaten. Das Programmfazit formuliert Empfehlungen, wie die Gesundheitsversorgung in der Schweiz an die Herausforderungen der Zukunft angepasst werden kann.

Um die Versorgungsforschung in der Schweiz zu stärken, führten die SAMW und die Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung von 2012 bis 2016 ein gemeinsames Förderprogrammn durch. Damit war der entscheidende Schritt getan, dass die Schweiz auf das Thema der Versorgungsforschung aufmerksam und das NFP 74 lanciert wurde. Die dadurch gewonnen Erkenntnisse und die Empfehlungen finden Sie im Programmfazit und auf der Website des NFP.

Programmfazit NFP 74 (PDF)

Zur Website

Förderung

17.01.2023

Neurowissenschaften: Robert-Bing-Preis für drei herausragende Forschende

Lesen Schliessen

Drei herausragende Forschende erhalten den Robert-Bing-Preis 2022 der SAMW: Cristina Granziera und Mira Katan Kahles, beide Professorinnen für Neurologie am Universitätsspital Basel, und Johannes Gräff, Professor an der EPFL. Jeder Preis ist mit 20'000 CHF dotiert.

Die SAMW schreibt den Robert-Bing-Preis alle zwei Jahre aus. Gemäss dem Willen des Stifters wird er an jüngere Forschende verliehen, die herausragende Arbeiten zur Erkennung, Behandlung oder Heilung von Nervenkrankheiten vorweisen können. Die Preisverleihung findet am 1. Juni 2023 in Bern statt. Weitere Informationen zu den drei Forschenden und zum Preis finden Sie in der heute veröffentlichten Medienmitteilung und auf unserer Website.

Medienmitteilung (PDF)

Zur Website

Projekte

06.01.2023

Gesundheitsfachkräfte und pflegende Angehörige verstehen und stärken

Lesen Schliessen

Gesundheitsfachkräfte und pflegende Angehörige zu Wort kommen lassen – das ist das Ziel des Projekts SCOHPICA: Swiss COhort of Healthcare Professionals and Informal CAregivers. Durch die Bildung einer nationalen Kohorte soll ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse dieser tragenden Säulen unseres Gesundheitssystems geschaffen werden. Anmeldungen für die erste Projektphase sind noch bis zum 31. Januar 2023 möglich.

«Unisanté Lausanne» und das «Institut et Haute Ecole de la Santé La Source» haben sich zusammengetan, um individuelle Werdegänge von Gesundheitsfachkräften und pflegenden Angehörigen besser zu verstehen und mögliche Ursachen für Unzufriedenheit oder ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Beruf zu ermitteln. Mit Blick auf die demografische Entwicklung ist es unerlässlich, diese Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Die SAMW unterstützt das Projekt im Rahmen ihres Engagements für ein nachhaltiges Gesundheitssystem.

Zur Website

Projekte

03.01.2023

Die Medbase-Gruppe ist neu Partnerin von «smarter medicine»

Lesen Schliessen

Der Verein «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland», dessen Trägerschaft die SAMW angehört, hat zum Ziel, unnötige medizinische Behandlungen zu verhindern. Seit 1. Januar 2023 ist die Medbase-Gruppe Partnerin von smarter medicine. Damit verpflichtet sich eine weitere ambulante Leistungserbringerin für eine qualitative Gesundheitsversorgung, die Über- und Fehlbehandlung vermeiden will.

Rund 3200 Medbase-Mitarbeitende betreuen ihre Patientinnen und Patienten ganzheitlich – von der Prävention über die Akutmedizin bis zur Rehabilitation. Die Gruppe hat die Umsetzung von smarter medicine zum unternehmensweiten Qualitätsziel erklärt. Fachpersonen sollen Patientinnen und Patienten auf Augenhöhe begegnen und gemeinsam über die optimale, nicht maximale Medizin entscheiden. Vielfältiges, kostenloses Informationsmaterial und weitere Unterlagen finden Sie auf der Website von smarter medicine.

Medienmitteilung herunterladen (PDF)

Mehr zum Thema

Akademie

16.12.2022

Junge Akademie Schweiz: Jetzt Mitglied werden

Lesen Schliessen

Nachwuchsforschende aus allen Gebieten der Wissenschaft finden in der Jungen Akademie Schweiz (JAS) ein inspirierendes Netzwerk für inter- und transdisziplinäre Begegnungen. Mit der aktuellen Ausschreibung besteht erneut die Möglichkeit, sich für eine fünfjährige JAS-Mitgliedschaft zu bewerben. Eingaben sind bis Ende Februar 2023 möglich.

Die Junge Akademie Schweiz besteht aus 25 – 30 Mitgliedern aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen und Hochschulen. Sie gelten als junge Stimme der Akademien der Wissenschaften Schweiz und können ihre spezifischen Anliegen einbringen. Haben Sie Interesse, sich aktiv im grössten wissenschaftlichen Netzwerk der Schweiz zu engagieren? Alle Informationen zum Bewerbungsprozedere finden Sie auf der JAS-Website.

Zur Website

Publikationen

08.12.2022

Gesundheitliche Vorausplanung: ein dynamischer Prozess mit Spannungsfeldern

Lesen Schliessen

«Gesundheitliche Vorausplanung» ist ein technischer Begriff, der für ein höchst persönliches, emotionales Thema steht: Die Auseinandersetzung mit der eigenen gesundheitlichen Situation und mit den Herausforderungen, wenn im Krankheitsverlauf eine Urteilsunfähigkeit oder das Lebensende absehbar wird. Prof. Paul Hoff, Präsident der Zentralen Ethikkommission der SAMW, beleuchtet im Schwerpunkt unseres Bulletins 4/2022 die vielfältigen Fragen rund um dieses Thema.

Weitere Themen im aktuellen Bulletin sind die neuen Mitglieder im SAMW-Senat, diverse neue Publikationen der SAMW, der Personalized Health Day, ein bi-akademischer Austausch zwischen Frankreich und der Schweiz sowie das Doppel-Interview mit den beiden Stern-Gattiker-Preisträgerinnen. Lesen Sie mehr zu diesen und weiteren Themen im PDF oder bestellen Sie eine gedruckte Ausgabe im Menü Publikationen.

Bulletin 4/2022 (PDF)

Zu den Publikationen

Förderung

06.12.2022

Young Talents in Clinical Research: Zusprachen für 14 Forschende

Lesen Schliessen

Seit 2017 ermöglichen die Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung und die SAMW mit dem Programm «Young Talents in Clinical Research» (YTCR) jungen Ärztinnen und Ärzten eine erste Forschungserfahrung. Im Rahmen der Ausschreibung 2022 werden 14 der 43 eingereichten Gesuche unterstützt.

Mit der sechsten Ausschreibung hat die Evaluationskommission der SAMW 14 junge klinische Forschende zur Förderung vorgeschlagen. Die Bangerter-Stiftung genehmigte die Zusprachen in der Gesamthöhe von 1 Million Franken. Die Synopsis (PDF) bietet eine Übersicht über alle bisherigen Zusprachen. Die nächste YTCR-Ausschreibung wird Ende März 2023 eröffnet.

Synopsis herunterladen (PDF)

Zur Website